Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Mai

25

1

Veranstaltungsreihe: 50 Jahre 68 (Teil 2)



Der 2. Teil der Reihe beschäftigt sich mit dem Thema "Hausverbot im Hawelka - Wien und die 68er".

1968 war ein Jahr des Aufruhrs und des Aufbruchs sowohl in politischer als auch in kultureller Hinsicht. Wie in vielen europäischen Metropolen fanden sich auch in Wien junge Leute vornehmlich aus dem studentischen Milieu, die gegen die konservativ-autoritären politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse der Nachkriegszeit aufbegehrten.
Der Feind war die herrschende Elite, das ,,Establishment“, gegen das rebelliert und demonstriert wurde, wenn auch nicht annähernd so heftig und zahlreich wie in Berlin oder gar Paris. Neue Formen des Zusammenlebens wurden in Kommunen erprobt und Aktionen gesetzt,
die für Empörung sorgten („Blasmusikradau“ am 1. Mai 68 und „Uni-Ferkelei“).
Wer waren diese Leute, was trieb sie an, was ist von ihrem Engagement geblieben?

Mitwirkende:
Robert Schindel, Schriftsteller und Mitbegründer der Kommune Wien;
Bruno Aigner, SPÖ-Querdenker, „linke Hand“ und langjähriger Pressesprecher Heinz Fischers
u.a.

ROTE KAPELLE - im Gebäude E, 4. Straße des ehemaligen Geriatriezentrums am Wienerwald.
Öffentlich erreichbar mit Straßenbahnlinie 62, Haltestelle Versorgungsheimplatz,
Autozufahrt über Jagdschlossgasse 59, 1130 Wien.



Gewitter, 16 bis 21 Grad

Rote Kapelle , Wolkersbergenstraße 1, Krankenhaus Hietzing, im Gebäude E

25.05.2018, ab 19 Uhr

(01) 89 174 113 000

Erinnern

Ok!

Wir erinnern Sie am Tag der Veranstaltung Veranstaltungsreihe: 50 Jahre 68 (Teil 2) mit einer E-Mail.

×

Haus und Heim

6
Parkett & Handwerk

Der Spezialist für Holzböden

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Kindergeburtstag -25 €

Crocodil Kinderparties

Gutschein drucken