Marionettentheater Schönbrunn zieht Bilanz

Seit nunmehr 20 Jahren befindet sich im Schloss Schönbrunn mit dem Marionettentheater eine Wunderwelt, die einzigartig ist.

Marionettentheater Schönbrunn zieht Bilanz

14.01.2015

Im November 2014 feierte das Marionettentheater ihr rundes Bühnenjubiläum mit zwei Live-Spektakeln und Höhepunkten aus Mozarts „Zauberflöte“. Das Publikum war vom Zusammenspiel zwischen den Marionetten, den GesangssolistInnen der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und dem Concilium musicum Wien begeistert. Weitere Höhepunkte 2014 betreffen die Gründung einer Spielstätte im Ausland sowie die Premiere einer neuen Produktion vor Weihnachten.

Auf die etwa 80 cm messenden, kunstvoll von Hand gefertigten Marionettenfiguren und ihre zauberhafte Wirkung angesprochen, erklären die beiden Theatergründer Christine Hierzer-Riedler und Werner Hierzer lächelnd: „Auch kleine Dinge machen große Freude“. Als Beispiel sei hier das 2014 erstmals aufgeführte Weihnachtsstück „Lena sucht das Christkind“ erwähnt, das bis 24. Dezember 2014 Kinder- und Erwachsenenaugen zum Leuchten brachte.

Da das Theater die österreichische Marionettenspieltradition auch regelmäßig in die große weite Welt hinaus trägt, lag es nahe, beim Aufbau eines Marionettentheaters im Ausland mitzuhelfen. So gelang die Gründung einer neuen Spielstätte in Taschkent (Usbekistan), quasi powered by Marionettentheater Schloss Schönbrunn. Darüber hinaus krönte ein ausverkauftes Gastspiel in Shanghai (China) das Auslandsengagement 2014 des international renommierten Figurentheaters aus Wien.


Feinschmecker

4
Weinkurse mit Gerald Klebacz

Weine ausprobieren und Geschmäcker entdecken!

Jetzt kennenlernen

Gutschein

10% + Teedose

Teesalon Tête à Tee

Gutschein drucken