Mahnwache der SJ Hietzing

Mitglieder der SJ Hietzing hielten eine Mahnwache bei der beschädigten Gedenktafel ab.

Foto: SPÖ Hietzing

Mahnwache der SJ Hietzing

05.03.2015

SJ Hietzing: In Hietzing ist kein Platz für rechtsradikale Umtriebe!

Die Gedenktafel, die im November 2014 in der Fichtnergasse enthüllt worden war, wurde bereits im Herbst so stark beschädigt, dass sie zur Reparatur wieder abgenommen werden musste. Nur wenige Wochen, nachdem die Tafel im Frühjahr wieder aufgestellt wurde, ist sie nun erneut dem Vandalismus rechtsextremer Gruppierungen in Hietzing zum Opfer gefallen. „Es handelt sich hier um organisierte Aktionen vonseiten Rechtsextremer und Neonazis. Sie versuchen, ihre Ideologie in die Öffentlichkeit zu tragen, und diejenigen einzuschüchtern, die sich aktiv gegen nationalsozialistisches Gedankengut stellen!“, meint dazu Julia Hess, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Hietzing.

Dass in Hietzing rechtsextreme Gruppierungen ihr Unwesen treiben, ist für die SJ Hietzing nichts Neues. „Immer wieder können im Gemeindebau Steinitz-Hof zutiefst rassistische und diskriminierende Sticker gesichtet werden, und auch in die Tür unseres Jugendlokals am Hietzinger Kai wurden schon Hakenkreuze geritzt.“, erklärt Hess weiter. „Die Hietzingerinnen und Hietzinger müssen nun zeigen, dass in unserem Bezirk kein Platz für Nazis ist! Wir als Sozialistische Jugend wollen ein starkes Zeichen setzen.“

Aus diesem Grund hat die die Sozialistische Jugend Hietzing am Dienstag eine Medienaktion bei der Gedenktafel in der Fichtnergasse veranstaltet.


Finanzen

3
Versicherungsagentur Pöttinger & Dunkl

Ihre Versicherungsagentur direkt am Lainzer Platz

Jetzt kennenlernen

Gutschein

15 € Gutschein für Ihren Kindergeburtstag

Crocodil Kinderparties

Gutschein drucken