Erdmännchen geboren

Im Februar 2015 kam in Schönbrunn ein Erdmännchen zur Welt - jetzt geht es bereits auf Erkundungstour!

Foto: Daniel Zupanc

Erdmännchen geboren

11.03.2015

Am 11. Februar hat im Tiergarten Schönbrunn ein Erdmännchen-Jungtier das Licht der Welt erblickt. Bei der Geburt war es blind und nackt. Nun steckt es sein neugieriges Näschen aus dem schützenden Bau und geht auf Erkundungstour. „Der Wurf bestand aus drei Jungtieren. Zwei waren zu schwach und haben es leider nicht geschafft. Das dritte wird wohlbehütet von der Gruppe aufgezogen“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. In der Erdmännchen-Kolonie sind die Arbeiten aufgeteilt. Neben Wachposten und Jäger gibt es einen Babysitter, der das Kleine gemeinsam mit der Mutter im Auge behält - kein leichter Job, denn es spielt bereits ausgelassen im Gehege.

Erdmännchen zählen zur Familie der Mangusten und sind in den Savannen im Süden Afrikas zuhause. Die kleinen Raubtiere sind dafür bekannt, aufrecht auf den Hinterbeinen zu stehen, um nach Gefahren Ausschau zu halten. Wenn das Jungtier wie ein Zinnsoldat im Gehege steht, verzückt es die Besucher. Schratter: „Erdmännchen haben ein ausgeprägtes Sozialsystem und suchen stets Körperkontakt. Auch das Junge kuschelt sich an die anderen. Das ist nett zu beobachten. Kein Wunder, dass die Erdmännchen unsere letzte Lieblingstier-Wahl im Jahr 2012 gewonnen haben.“ Die ersten Wochen wurde das Jungtier ausschließlich gesäugt. Mittlerweile frisst es auch schon Gemüse und Insekten.


Fitness-Tipp

3
Fitnessbox - Margot Kowatsch

Personal Training / Functional Training / Ernährungscoaching

Jetzt kennenlernen

Gutschein

10% + Teedose

Teesalon Tête à Tee

Gutschein drucken