Protestaktion!

Arzneimittel sind keine Konsumgüter und gehören daher nicht in den Supermarkt oder die Tankstelle. Das Team der Alt-Hietzinger Apotheke protestiert!

9

Foto: Alt-Hietzinger Apotheke

Protestaktion!

15.09.2016

„Immer wieder werden wir mit der Forderung konfrontiert, dass ausgewählte rezeptfreie Medikamente auch außerhalb von Apotheken, beispielsweise im Drogeriehandel, Supermarkt oder auch in Tankstellen abgegeben werden dürfen. Dabei werden jedoch gesundheitspolitische Aspekte komplett außer Acht gelassen.

Arzneimittel sind keine Konsumgüter. Sie haben Wirkungen, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen. Eine falsche Einnahme kann fatale gesundheitliche Folgen nach sich ziehen, auch bei vermeintlich „harmlosen“ Präparaten.

Weiters geht es bei der Arzneimittelversorgung nicht um Maximierung, sondern um Optimierung. Selbstverständlich sollen kranke Menschen die Arzneimittel einnehmen, die sie benötigen, aber doch so wenig wie möglich.

Auch die Beratung ist sehr wesentlich. Gerade auch bei rezeptfreien Mitteln, da hier oft durchaus eine falsche Erwartungshaltung besteht. Das Gespräch mit uns als Arzneimittelexperten ist unerlässlich, es kommt sehr wohl vor, dass wir ein Medikament nicht verkaufen, wenn gesundheitliche Gründe dagegen sprechen.

In Österreich liegt der Arzneimittelkonsum unter dem europäischen Schnitt, das wird von Gesundheitsexperten positiv gewertet und erklärt sich auch daraus, dass Medikamente eben nicht im Supermarkt erhältlich sind.

In den USA gehen bereits 28% aller Spitalsaufenthalte auf falsch eingenommene Medikamente zurück! Wir wollen nicht, dass sich Österreich in die gleiche Richtung entwickelt!

Wir Apotheker und Apothekerinnen haben die umfassende Arzneimittelkompetenz. Wir bieten nicht nur Waren, sondern ein gesamtes Leistungsspektrum an. Durch aggressive Preis- und Werbepolitik anderer Vertriebswege wäre auch dieses massiv gefährdet.“, erzählt Mag. pharm. Heidelinde Hausner.

Johannes, 13 Jahre alt, sagt zu diesem Thema: „Ich kaufe ja auch kein Fleisch beim Obi!“ Deshalb: Medikamente gehören in die Apotheke!


Beauty-Tipp

6
Beauty Lounge Claudia

Das Nagelstudio in der Speisinger Straße.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

10% + Teedose

Teesalon Tête à Tee

Gutschein drucken