Klimt Villa Garten-Patenschaft

1918 starb einer der großen Persönlichkeiten der österreichischen Kulturgeschichte: Gustav Klimt.

Foto: BV Hietzing

Klimt Villa Garten-Patenschaft

07.02.2018

2018 wird sein Schaffen und jene vieler anderer Protagonisten der Wiener Moderne in Wien um 1900 gefeiert.

„Von 1911 bis zu seinem Tod 1918 schuf Klimt in seinem Atelier in der Feldmühlgasse einige seiner wichtigsten Werke. Ursprünglich ein ebenerdiges Gartenhaus, wurde es 1923 von der damaligen Eigentümerin zu einer neobarocken Villa umgebaut“, so der Geschäftsführer der Klimt Villa, Mag. Baris Alakus.

„Für das Gedenkjahr 2018 wurde der Garten auf der Ost- und Südseite in mühevoller Arbeit und nach historischen Vorlagen teilrekonstruiert“, erzählt die verantwortliche Gesellschafterin der Klimt Villa Dr. Heide Buschhausen. ?Die beiden Original Klimtrosen wurden in einer mehrjährigen Arbeit erfolgreich von Herrn Ökon.-Rat Prof. Ing. Herbert Eipeldauer nachgezüchtet. Durch die Schenkung von 22 Rosenstöcken aus dieser Nachzucht werden die beiden über 100 jährigen Klimt Rosen zum Mittelpunkt eines „Rosengartens mit Obstbäumen und Blumenwiese“. Im Beet auf der Ostseite wachsen hauptsächlich Stauden, die Gustav Klimt auf seinen letzten Bildern malte. Insgesamt wurden 162 Rosen verschiedenster Sorten, 19 Blütensträucher und Sträucher, 271 Blütenstauden, eine mehrstämmige Birke und über 1.600 Blumenzwiebel eingepflanzt.

Zum 100. Todestag von Gustav Klimt besteht - in Kooperation mit dem Klimt Verein und der Präsidentin Dr. Felizitas Schreier - die Möglichkeit eine Klimt-Garten-Patenschaft zu übernehmen.
Den Startschuss für diese Aktion gab Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald. „Ich freue mich sehr, dass sich die Klimt Villa als fixer Bestandteil des Hietzinger Kulturlebens etabliert hat. Gern unterstützen wir seitens des Bezirks die Rekonstruktion des historischen Klimt-Gartens mit einer Patenschaft und ich hoffe, dass sich viele dieser netten und sinnvollen Aktion anschließen“, so Silke Kobald.

Die Patenschaft für die Garten- und Rosenpflege für ein Jahr umfasst einmalige Kosten in der Höhe von EUR 100,-. Der Pate/ die Patin erhält eine namentliche Erwähnung im Klimt-Garten sowie freien Eintritt in die Dauerausstellung der Klimt Villa für das Ausstellungsjahr 2018.

Bei Interesse an Patenschaften im Klimt Villa Garten wenden Sie sich bitte an:? Mag. Baris Alakus (KLIMT VILLA WIEN) oder Mobil: 0664/451 83 30 oder alakus@klimtvilla.at


Für Unternehmer

7
Lernkurve - Nachhilfe und Lerncamps

Individuelle Lernangebote für Kinder

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Kindergeburtstag -25 €

Crocodil Kinderparties

Gutschein drucken