Neues von den Panda-Zwillingen aus China

Es gibt Neuigkeiten von den Panda-Zwillingen Fu Feng und Fu Ban, die Anfang Dezember des Vorjahres vom Tiergarten Schönbrunn nach China übersiedelt sind.

Foto: Ming Mei

Neues von den Panda-Zwillingen aus China

07.02.2019

Tiergartendirektorin Dagmar Schratter: „Die vorgeschriebene Quarantäne-Zeit hat mittlerweile geendet. Die Zwillinge sind nun in der Panda-Station in Gengda vom Quarantänebereich in eine große Anlage übersiedelt, wo sie auch für die Besucher der Panda-Station zu sehen sind.“ Ein Panda-Fan aus Japan, Ming Mei, hat dem Tiergarten tolle Fotos der Zwillinge geschickt, die die beiden Bären gemeinsam auf einer Plattform und beim Herumtollen zeigen.

Die Panda-Zwillinge sind sogar für einen Preis nominiert. Noch bis Sonntag können Panda-Fans aus aller Welt für die beiden bei den 6. Giant Panda Global Awards unter www.giantpandaglobal.comihre Stimme abgeben. Der Tiergarten Schönbrunn ist bei diesen „Oscars der Panda-Welt“ insgesamt gleich in fünf von 15 Kategorien nominiert. Die Zwillinge sind sowohl in der Kategorie „Rückkehrer des Jahres“ als auch mit ihrer Rückkehr als „Panda-Moment des Jahres“ zu finden. Nominiert sind auch ihre menschlichen Betreuer: Zoologin Eveline Dungl, die die Großen Pandas in Schönbrunn von Anfang an betreut, sowie das gesamte Tierpfleger-Team. In der Kategorie „Unterhaltsame Bildungsarbeit“ ist der neu erschienene Bildband „Pandas. Eine Erfolgsgeschichte aus dem Tiergarten Schönbrunn“ nominiert.


Haus und Heim

25
Raumausstatter Robert Beisteiner

„Wohnen ist Leben“

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Kostenfreie Immobilienbewertung

Alexander Kratzer
RE/MAX First

Gutschein drucken