Erhalt des historischen Ortsbildes am Lainzer Platz

Silke Kobald & Harald Mader vor dem historischen Biedermeierhaus, Lainzer Straße 148, dem ehemaligen Wohnhaus der bekannten Schauspielerin Senta Berger.

1

Foto: BV Hietzing

Erhalt des historischen Ortsbildes am Lainzer Platz

10.02.2020

Wien, Hietzing „Der Erhalt der verbliebenen historischen Gebäude am Lainzer Platz ist wichtig für die Funktion und Wahrnehmung als zentraler Treffpunkt in Lainz – sozusagen der historische Ortskern. Der Platz ist auch für den Erhalt der Nahversorgung in Lainz von großer Bedeutung. Das wunderschöne Biedermeierhaus mit dem einzigen Integrationskindergarten Hietzings in der Lainzer Straße 148 und die historische ehemalige Pfarrkirche sollen erhalten bleiben und endlich saniert werden“, streicht Bezirksvorsteherin Silke Kobald die Bedeutung des Erhalts der historischen Hietzinger Ortskerne hervor.

Einen Antrag an die Stadt Wien zur Sanierung des Biedermeierhauses hat Bezirksrat Harald Mader in der Bezirksvertretungssitzung im Dezember gestellt. Der Antrag wurde von allen Fraktionen im Bezirk unterstützt.

Jetzt ist die Stadt Wien am Zug, das historische Ortsensemble am Lainzer Platz auch für künftige Generationen nachhaltig zu sichern.


Haus und Heim

18
Installateur Kinigadner

Gas-, Wasser- und Heizungsinstallationen

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken