Straßensanierungen in Hietzing schreiten voran

Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald und BV.-Stv. KommR Christian Gerzabek bei der Planbesprechung in der Friedensstadt.

Foto: BV Hietzing

Straßensanierungen in Hietzing schreiten voran

31.08.2021

Wien, Hietzing Ab Mitte September werden im Untergrund der Fasangartengasse die Wasserleitungen für die Wiener Trinkwasserversorgung durch die MA31/ Wiener Wasser erneuert. Nach Abschluss der Leitungserneuerung im Untergrund wird bis Sommer 2022 der gesamte Straßenzug durch die MA28/ Straßenverwaltung und Straßenbau neu hergestellt.

„Ich muss um Verständnis für die vorübergehenden Einschränkungen ersuchen. Die Leitungen der Wiener Trinkwasserversorgung haben nach fast 100 Jahren ihren Dienst getan und müssen nun erneuert werden, damit wir auch in Zukunft weiterhin bestes Quellwasser genießen können! Es freut mich, dass es durch die gute Abstimmung mit den Dienststellen der MA31 und der MA28 im Vorfeld gelingen wird, die Bauzeit und die damit verbundene Straßensperre so kurz wie möglich zu halten und anschließend die Fasangartengasse zu erneuern“, erläutert Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald die Ausgangssituation.

„Die Zufahrt bleibt für Anrainerinnen und Anrainer möglich, es ist aber leider unumgänglich die Busstationen der Linien 56A und 56B in der Preyergasse und vor St. Hemma für die Dauer des 1. Abschnittes vorübergehend aufzulassen. Nahe der Stranzenbergbrücke bleibt jedoch die Station Melchartgasse in Betrieb.“

Sanierung der Straßenzüge in der Friedensstadt geht in die zweite Phase

Mitte September werden die Arbeiten der MA28/ Straßenverwaltung und Straßenbau in der Friedensstadtgasse zwischen der Kreuzung mit der Pallenbergstraße und dem Straßenende nahe dem Hörndlwald beginnen. Zeitgleich wird die Sanierung der Pallenbergstraße zwischen Friedensstadtgasse und Hörndlwald beginnen. Die Sanierung beider Straßenzüge soll bis Jahresende abgeschlossen werden.

„Die besonders dringend erforderliche Sanierung aller Straßenzüge in der Friedensstadt, nach diversen Untergrundarbeiten, unter anderem an den Wasserleitungen, geht nun in die zweite Phase. Durch die zeitliche Zusammenlegung der Sanierung der Wasserleitungen und der darauffolgenden Instandsetzung der Straßenzüge ist es möglich, hier die Infrastruktur nachhaltig zu erneuern“, erläutert Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald die Erfordernis, Untergrundeinbauten und Straßensanierungen eng zu koordinieren.

„Für 2022 planen wir die Sanierung des Kleinen Rings zwischen Jenbachgasse und Friedenszeile sowie der Pallenbergstraße zwischen Hermesstraße und Friedensstadtgasse“, führt Bezirksvorsteherin Silke Kobald den aktuellen Stand zu noch laufenden Planungen zum dritten Bauabschnitt der Sanierung der Straßenzüge in der Friedensstadt aus.


Gesund essen

2
Gewußt wie Zum Eisbären

Wer kennt ihn nicht, den „Eisbären“?

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken